Wie erkennen Sie vom Borkenkäfer befallene Bäume?

Wie erkennen Sie vom Borkenkäfer befallene Bäume?

Frühsymptome:

  • frischer Harzaustritt aus den Einbohrlöchern der Käfer in der Rinde, meist zuerst am Kronenansatz,
  • braunes Bohrmehl, welches aus den Bohrlöchern ausgestoßen wird und sich dann an den Rindenschuppen oder am Stammfuß oder in Spinnennetzen sammelt,
  • Spechtspiegel.

Bohrmehlsuchmethode: 2 bis 3 Wochen nach dem Schwärmhöhepunkt im Nahbereich der alten Käferschadflächen wird nach braunem Bohrmehl an den Stämmen gesucht

 

Ausgeworfenes Bohrmehl sammelt sich am Stammfuß.

 

Im weiteren Verlauf kann zunächst fahle Nadelfarbe im gesamten Kronenbereich diagnostiziert werden, später eine teilweise Rindenablösung, einsetzender Nadelfall und schließlich (Rot-) Braunfärbung der Nadeln und vollständige Entnadelung.

Freigelegte Rammelkammer des Buchdruckers (Ips typographus).

 

Puppen des Buchdruckers (Ips typographus) in Bohrmehl gefüllten Fraßgängen.

 

Jungkäfer (Bildmitte) und Puppe (links oberhalb der Bildmitte) des Buchdruckers (Ips typographus).

 

Typisches Fraßbild des Kupferstechers (Pityogenes chalcographus). Bei starkem Befall verschmelzen die Fraßbilder ineinander.  

 



Zu diesem Zeitpunkt hat der überwiegende Teil der frisch fertig entwickelten Käfer den Baum bereits verlassen (zahlreiche Ausbohrlöcher).


 zurück    nach oben  als Startseite festlegen   drucken