Waldwissen zum Hören

Ob interessante Informationen zu Weihnachtsbäumen, Hintergrundwissen zum Klimawandel oder Themen aus den Bereichen Artenschutz oder Forsttechnik – all dieses Waldwissen gibt es jetzt unter der Internetadresse www.forstcast.net.

Am Wald Interessierte können sich hier Berichte, Reportagen und Interviews zu den Themen Wald, Forst und Holz anhören. Wer möchte kann sich den „Forstcast“ auch abonnieren, so wird die wöchentliche Portion Waldwissen zum Hören direkt auf den eigenen Computer geladen. Die Forstcasts gibt es in zwei Varianten: Einmal als „Forstcast für Waldexperten“, zum anderen als „Forstcast für Waldfreunde“. Waldexperten sind Waldbesitzer, die noch mehr über ihren Wald wissen wollen oder Forstleute, die sich für neueste Forschungsergebnisse interessieren. Der „Forstcast für Waldfreunde“ setzt gar kein Waldwissen voraus. Ob Schüler oder an Waldthemen interessierte Bürger – jeder kann durch die Forstcasts für Waldfreunde etwas dazu lernen. Podcasts sind Multimediadateien im Internet, die als praktisches Abonnement regelmäßig auf den Computer geliefert werden. Die Abonnenten können die Dateien, dann direkt anhören oder auf einem MP3-Player spielen. So können Podcasts überall gehört werden: Auf dem Weg in die Arbeit in Bus und Bahn oder im eigenen Auto, in der Freizeit auf Spaziergängen oder beim Joggen im Wald.

Der Wald ist ein wichtiger Faktor im globalen klimageschehen. Er ist einerseits vom Klimawandel betroffen kann aber andererseits auch eine wichtige Rolle spielen bei der weltweiten Anstrengung den Klimawandel einzuschränken und die Folgen des Klimawandels abzumildern. Dabei spielt Wissen über den Wald eine ganz entscheidende Rolle. Denn nur wenn die neuesten Forschungsergebnisse in die Bewirtschaftung von Wäldern mit einfließen, können wir das Risiko für den Erhalt unserer heimischen Wälder minimieren. So bewahren wir unsere Wälder in breiter Fläche vor Schaden.

Die forstlichen Podcasts werden vom Zentrum Wald Forst Holz Weihenstephan (Forstzentrum) veröffentlicht. Das Forstzentrum ist der Zusammenschluss der forstlichen Fachbereiche von Technischer Universität München (TUM), Fachhochschule Weihenstephan und der Landesanstalt für Wald- und Forstwirtschaft in Bayern. Gemeinsam werden hier Fragestellungen rund um Bäume und den Wald erforscht. Der Geschäftsführer des Forstzentrums und Initiator des Projektes Dr. Joachim Hamberger hält die Podcasts auf www.forstcast.net für ein zukunftsweisendes Medium in der Wissensvermittlung: „Unsere Podcasts wollen Menschen für den Wald begeistern. Denn der Wald braucht die Leidenschaft von uns Forschern aber auch von Bürgern, die sich für den Wald einsetzen!“Die Podcasts auf www.forstcast.net machen Waldwissen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich – auch den Menschen, die sich bisher nur wenig für Wald und Forstwirtschaft interessieren. Das Ökosystem Wald ist faszinierend. Er ist Lebensraum für zahlreiche bedrohte heimische Tier- und Pflanzenarten. Für viele Menschen ist der Wald der Ort der Erholung, Wald ist aber auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. In der Solarfabrik Wald wird aus Sonnenlicht, CO2 und Wasser einen ganz besonderer, nachwachsender Rohstoff erzeugen kann – Holz. Dazu kommt: die Hälfte der Waldfläche in Deutschland gehört Bund, Ländern oder Gemeinden – alle Bürger sind also Waldbesitzer. Das Projekt www.forstcast.net wird ermöglicht durch eine Förderung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unter seinem neuen Chef Helmut Brunner. Das Forschungsprojekt wird durchgeführt am Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik an der TUM. Im Rahmen der wissenschaftlichen Evaluierung werden die einzelnen Folgen von ausgewählten Hörern bewertet, um die Podcasts in eine optimale Form zu bringen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Bernhard Goodwin, Tel. 08161-71-4628 oder goodwin@tum.de oder Dr. Joachim Hamberger, Tel. 08161-71-4948 oder joachim.hamberger@forstzentrum.de. ">www.forstcast.net für ein zukunftsweisendes Medium in der Wissensvermittlung: „Unsere Podcasts wollen Menschen für den Wald begeistern. Denn der Wald braucht die Leidenschaft von uns Forschern aber auch von Bürgern, die sich für den Wald einsetzen!“

Die Podcasts auf http://www.forstcast.net machen Waldwissen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich – auch den Menschen, die sich bisher nur wenig für Wald und Forstwirtschaft interessieren. Das Ökosystem Wald ist faszinierend. Er ist Lebensraum für zahlreiche bedrohte heimische Tier- und Pflanzenarten. Für viele Menschen ist der Wald der Ort der Erholung, Wald ist aber auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. In der Solarfabrik Wald wird aus Sonnenlicht, CO2 und Wasser einen ganz besonderer, nachwachsender Rohstoff erzeugen kann – Holz. Dazu kommt: die Hälfte der Waldfläche in Deutschland gehört Bund, Ländern oder Gemeinden – alle Bürger sind also Waldbesitzer.

Das Projekt www.forstcast.net wird ermöglicht durch eine Förderung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unter seinem neuen Chef Helmut Brunner. Das Forschungsprojekt wird durchgeführt am Lehrstuhl für Wald- und Umweltpolitik an der TUM. Im Rahmen der wissenschaftlichen Evaluierung werden die einzelnen Folgen von ausgewählten Hörern bewertet, um die Podcasts in eine optimale Form zu bringen.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Bernhard Goodwin, Tel. 08161-71-4628 oder

goddwin@tum.de oder

Dr. Joachim Hamberger, Tel. 08161-71-4948 oder

joachim.hamberger@forstzentrum.de.

 

für ein zukunftsweisendes Medium in der Wissensvermittlung: „Unsere Podcasts wollen Menschen für den Wald begeistern. Denn der Wald braucht die Leidenschaft von uns Forschern aber auch von Bürgern, die sich für den Wald einsetzen!“

 zurück    nach oben  als Startseite festlegen   drucken